Log: in / out

Montag, 23.11.2015

240. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Erster Frost in diesem Herbst - das Thermometer vor der Sparkasse zeigte -0°C. Trotzdem kamen 28 namentlich bekannte Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, Bad Krozingen, March, Umkirch, Widensolen, Heiteren und Rustenhart (3 x SPD, 3 x ULB, 2 x Grüne, 1 x Linke, 3 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Lucien berichtete, er habe von Eric Strauman - als Antwort auf seine Rentabilitätsstudie - ein Gegengutachten erhalten, worin das Gegenteil behauptet wird. Daraufhin habe Lucien vorgeschlagen, sich mit allen Betroffenen an einen Tisch zu setzen und die Zahlen gemeinsam durchzugehen. Sollte auf dieses Angebot nicht eingegangen werden, muss davon ausgegangen werden, dass die Rentabilitätsstudie von Lucien richtig sei.

Gustav trug die neusten Erkenntnisse zu dem Polizeieinsatz vom 20.07.2015 vor. Inzwischen wurde Akteneinsicht gewährt. Alles deutet darauf hin, dass auf die Informationen aus der Präfektur aus Colmar sowohl beim Regierungspräsisium Freiburg, als auch von Seiten der Polizei überreagiert worden war.

Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae hat ihren Besuch für die übernächste Mahnwache angekündigt. Gustav fragte die Anwesenden, ob diese Gelegenheit nicht dafür genutzt werden sollte, den Bürgermeister und den Gemeinderat ein Mal mehr persönlich einzuladen, unsere 242. Montagsmahnwache zu besuchen. Alle stimmten diesem Vorschlag zu.

Hier noch zwei anstehende Termine:
- Am Dienstag, 24.11.2015, findet im Elsässer Hof um 19:00 Uhr das trinationale Koordinationstreffen statt.
- Am Donnerstag, 26.11.2015, findet in der Spitalkirche der Vortrag "Klimawandel und Garten" statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Unsere nächste Mahnwache findet am 30.11.2015 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 23.11.2015

Letzte Meldungen

06.07.2020
06.07.2020
25.05.2020
18.05.2020
11.05.2020
Treffer 1 bis 5 von 7
<< erste < vorherige 1-5 6-7 nächste > letzte >>