Log: in / out

Montag, 19.10.2015

235. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

An einem normalen Herbstabend kamen insgesamt 39 namentlich bekannte Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, Bad Krozingen, March, Umkirch, Hexental, Freiburg, Wuppertal, Widensolen und Heiteren (9 x SPD, 4 x Grüne, 1 x ULB, 2 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Der SPD-Kreisvorstand tagte heute in Breisach, und so ließen die Vorsitzende Birte Könnecke, ihr Stellvertreter Oswald Prucker sowie weitere Mitglieder es sich nicht nehmen, vorher die Montagsmahnwache zu besuchen. Das Thema AKW Fessenheim stilllegen beschäftigt auch die Lokalpolitiker.

Zwei Urlauber aus Wuppertal hatten von uns gehört und wollten uns und unsere Aktion kennenlernen. Günter erzählte ihnen vom Wyhler Widerstand.
Lucien hat ein paar Zylinderhüte aus dem Elsass mitgebracht und verteilt sie unter den Besuchern.

Gustav berichtete über die Ereignisse vom Ende der letzten Woche. In einer kleinen Ansprache erklärte er die wahren Hintergründe für die Ausladung von Bürgermeisterin Kathrin Schönberger. Er las die beiden Berichte aus DNA (deutsche Übersetzung / Originaltext) und Der Sonntag vor und wies auf die darin enthaltenen Widersprüche und Fehlinformationen hin.

Unsere nächste Mahnwache findet am 26.10.2015 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 19.10.2015

Letzte Meldungen

06.07.2020
06.07.2020
25.05.2020
18.05.2020
11.05.2020
Treffer 1 bis 5 von 7
<< erste < vorherige 1-5 6-7 nächste > letzte >>