Log: in / out

Montag, 11.05.2015

212. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

An diesem ersten heißen Sommertag kamen 33 namentlich bekannte Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, Heiteren und Rustenhart (4 x SPD, 2 x ULB, 3 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Ein paar von uns sind nach Freiburg zum Vortrag von Jochen Stay von ausgestrahlt gefahren. Sie werden am kommenden Montag darüber berichten.

Denis hat eine von Lucien recherchierte Rentabilitätsanalyse zum AKW Fessenheim übersetzt und mitgebracht. Dieser Bericht wird von CSFR, Stop Transports - Halte au Nucléaire, stop fessenheim, Les Citoyens Vigilants des environs de Fessenheim und Alsace Nature getragen.

Unabhängig davon hat Hubert recherchiert, dass AREVA schon lange Rote Zahlen schreibt. Alles handfeste Indizien, dass die Atomenergie in Frankreich den Steuerzahler enorme Summen kostet und ohne diese Subventionen schon lange "tot" wäre.

Gustav fragte, wer am 7. Juni mit nach Bure zur großen Menschenkette unserer Mitstreitenden von "Cattenom non merci" mitfahren will. Es gibt ein paar Interessierte. Mehr dazu am kommenden Montag, wo im Anschluss an die 213. Mahnwache das trinationale Koordinationstreffen im kleinen Versammlungsraum der ev. Kirche Breisach stattfindet.

Unsere nächste Mahnwache findet am 18.05.2015 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 11.05.2015

Letzte Meldungen

06.07.2020
06.07.2020
25.05.2020
18.05.2020
11.05.2020
Treffer 1 bis 5 von 7
<< erste < vorherige 1-5 6-7 nächste > letzte >>