Log: in / out

Montag, 16.03.2015

204. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Bei frühlingshaftem Wetter kamen 23 Atomkraftgegner aus Breisach, Ihringen, Vogtsburg, Widensohl, Colmar und Labaroche (3 x SPD, 1 x ULB, 4 x Elsass) auf den Neutorplatz in Breisach.

Ute wollte über die Beteiligung einiger Mahnwachenden aus Breisach bei der Menschenkette im Rhonetal vom vergangenen Samstag berichten. Aus Termingründen wird sie dies am kommenden Montag nachholen.

Lucien hat eine Analyse über die Bilanzen der letzten Jahre des AKWs Fessenheim aufgestellt. Entgegen aller bisherigen öffentlichen Behauptungen stehen den Einnahmen eher größere Ausgaben gegenüber. Eigentlich ein Grund mehr für die endgültige Stilllegung.

Für Furore sorgt auch das Auftreten des Ex-Präsidenten Sarkozy, der sich im Elsass erneut als Atomlobbyist outet und seiner Klientel Wohlstand durch eine strahlende atomare Zukunft verspricht.

Gisela ist nach ihrem Urlaub aus Neusseland wieder daheim und erkundigte sich über die Ereignisse der letzten Monate.

Gustavs Vorschlag, in Zukunft den Druck von Präsident Holland auf EdF und Areva zu verlagern findet bei den Mitstreitenden im Elsass weder Verständnis noch Unterstützung. Es überwiegt die Überzeugung, dass politische Ambitionen und nicht umweltfreundliches Gedankengut die Handlungen der Pariser Regierung bestimmen.

Keine Antwort auf die Fragen, wie am 20. und 27. April das Jubiläum "4 Jahre ununterbrochene Montagsmahnwache auf dem Neutorplatz" begangen werden soll. Falls das Kommunale Kino mitmacht, könnte am 20.04. im Anschluss an die Mahnwache eine Filmvorführung stattfinden. Für den 27.04. liegen verbindliche Zusagen der MdBs Kerstin Andreae und Gernot Erler für einen Besuch in Breisach vor. Hier gibt es Überlegungen, im Anschluss an die Mahnwache wieder eine kleine Veranstaltung in der Spitalkirche abzuhalten. Weitere Ideen und Vorschläge sind willkommen.

Bis dahin konzentrieren sich unsere Anstrengungen auf die Vorbereitungen der Großdemo am 26.04.2015 vor dem AKW Fessenheim. Ab 11:30 Uhr geht es mit Musik und prominenten Rednern los. Um 13 Uhr ist der Start des symbolischen Marathonlaufs von Fessenheim nach Schönau vorgesehen. In Planung auch eine Schifffahrt auf dem Rhein von Fessenheim bis Köln, eine Pressekonferenz im Industriegebiet Fessenheim u.a.

Unsere nächste Mahnwache findet am 23.03.2015 statt.

Text: Gustav Rosa - SPD-Breisach, Fotos Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 16.03.2015

Letzte Meldungen

06.07.2020
06.07.2020
25.05.2020
18.05.2020
11.05.2020
Treffer 1 bis 5 von 7
<< erste < vorherige 1-5 6-7 nächste > letzte >>