Log: in / out

Montag, 6.10.2014

181. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Bei ruhigem Herbstwetter kamen 25 namentlich bekannte Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, March, Kölln, Hamburg und Heiteren (5 x ULB, 2 x Grüne, 1 x SPD, 1 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Madeleine verwies auf ihre Rundmail und auf letzte Erkenntnisse unserer Mitstreitenden aus dem Elsass. Hier sind es unerfreuliche Nachrichten, wie bei einer Anhörung von Atomkraftgegnern die Fakten ignoriert und im Protokoll nicht festgehalten worden waren.

Gustav berichtete von den Ereignissen der vergangenen Woche. Der Dienstag und der Donnerstag sind auf dieser Homepage ausführlich dokumentiert. Nachzutragen ist die Pressemitteilung vom 1.10.2014 und der Besuch des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Wirtschaftsministers Nils Schmid in Paris. Nach ersten Informationen wurden die Versuche das Thema AKW Fessenheim anzusprechen abgewürgt. Weitere Erkenntinsse aus dem Landtag am Dienstag und am Donnerstag.

"By the way": Im Augenblick sind beide Reaktoren des AKWs Fessenheim vorübergehend abgeschaltet!

Lokalpolitisch wurde über die Unterschriftenaktion gegen das Bauvorhaben auf dem Gelände des ehemaligen „Franzosenblocks“ in der Saarlandstraße und über die anstehende Fahrradtour durch Breisach debattiert.

Unsere nächste Mahnwache findet am 13.10.2014 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 6.10.2014

Letzte Meldungen

20.09.2019
16.09.2019
09.09.2019
02.09.2019
26.08.2019
Treffer 1 bis 5 von 6
<< erste < vorherige 1-5 6-6 nächste > letzte >>