Log: in / out

Montag, 14.07.2014

169. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Reger Besuch, nicht zuletzt wegen der Pressemitteilung als Reaktion auf die jüngsten Medienberichte in der "Badischen Zeitung" und "Der Sonntag". Insgesamt kamen 37 namentlich Bekannte aus Breisach, Vogtsburg, March, Umkirch, Bollschweil, Merzhausen, Kempten (NRW), Volgelsheim, Colmar und Labaroche auf den Neutorplatz in Breisach (ULB 9, Elsass 3, SPD 2).

Ute hat ein Exemplar des L'Alsace mitgebracht, in dem über die Zeit nach der Stilllegung des AKWs berichtet wird.
Suzy bteilt mit, dass sich Vertreter der französischen Gewerkschaft CGT von den Äußerungen des Bürgermeisters von Fessenheim distanziert haben und konkret über die Zeit nach der atomaren Ära in Fessenheim nachdenken.

Gustav liest die Pressemitteilung / den Leserbrief vor, der heute an die Redaktion der Badischen Zeitung und des Der Sonntag gegangen ist. Insgesamt haben bis jetzt 44 Personen mit ihrer Unterschrift Unterstützung bekundet.

Wichtig auch die Vorfälle vom 9.04.2014, wo ein verstopftes Rohr ein Überlaufen von Tank 1SNO001BA verursacht hat. Als Folge wurden mehrere Räume überschwemmt, was zum Ausfall einiger elektrischer Anlagen führte. Darauf hin schaltete sich Reaktor 1 automatisch ab!
Die internen Untersuchungen fanden am nächsten Tag statt. Die Ergebnisse wurden erst ca. zwei Wochen später veröffentlicht. Der Störfall ereignete sich im nicht nuclearen Bereich und wurde unter Stufe 1 eingeordnet. (Hier die Übersetzung von Suzanne Rousselot und Jean-Jacques Rettig). Dazu auch die Stellungnahme der Landtagsabgeordneten Bärbl Mielich in ihrer Pressemitteilung.

Unsere nächste Mahnwache findet am 21.07.2014 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr- privat

Bilder 14.07.2014

Letzte Meldungen

10.08.2020
03.08.2020
27.07.2020
20.07.2020
13.07.2020
Treffer 1 bis 5 von 6
<< erste < vorherige 1-5 6-6 nächste > letzte >>