Log: in / out

Sonntag, 10.03.2019

Es war Sturmwarnung angesagt, und so ist es dann auch gekommen: Nasskalte Regenschauer fegten über den Roten Platz in Titisee und die 16 Atomkraftgegner, darunter sechs von der Mahnwache Dreyecksland, hatten Mühe, die Banner und Regenschirme festzuhalten.

Die Badische Zeitung hatte den Aufruf der Mahnwache Dreyeckland, die Aktion in Titisee zu unterstützen, wieder nur im Breisacher Lokalteil veröffentlicht. Wohl auch deswegen keine Teilnehmer vom Kaiserstuhl, aus dem Markgräflerland und aus Freiburg. Die Mitstreiter aus dem Elsass hatten schon im Vorfeld angekündigt, die lange Anreise aus den Vogesen nicht antreten zu können, weil sie bei einer Klimademo mitmachen.

Das wirklich lausige Wetter erlaubte nur zwei kurze Ansprachen (hier die Ansprache von Gustav zum Nachlesen) und ein paar stille Gedenkminuten. Die Bedenken der Organisatoren, das parkende Mahnwacherauto mit dem symbolträchtigen Atommüllfass auf dem Dach oder ein kurzer Heulton aus dem Megaphon könnten die Ordnungshüter zum Einschreiten zwingen, erwiesen sich als unbegründet. Andererseits erregte unser Grüppchen auch kaum die Aufmerksamkeit der wenigen vorbei hastenden Passanten.

So blieb auch wenig Raum um untereinander ausführlichere Gespräche zu führen. Kurz nach 12 Uhr verabschiedeten wir uns von unseren Gastgebern und traten die Heimfahrt an.

Text und Fotos: Gustav Rosa ::: SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr ::: privat

Bilder 10.03.2019

Letzte Meldungen

02.12.2019
25.11.2019
23.11.2019
18.11.2019
11.11.2019
Treffer 1 bis 5 von 6
<< erste < vorherige 1-5 6-6 nächste > letzte >>