Log: in / out

Montag, 28.01.2019

406. Montagsdemo in Breisach.

Bei 2° C kamen 31 namentlich bekannte Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, Gottenheim, March, Umkirch, Freiburg-Hochdorf, Freiburg, Sölden, Bad Krozingen, Widensolen, Sainte-Marie-aux-Mines und Soultz (4 x SPD, 2 x ULB, 4 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Eine böse Erkältung hat Gustav erwischt. Irmgard und Suzy haben strenge Bettruhe verordnet. Trotzdem ist die Mahnwache erfolgreich verlaufen.

Irmgard las die von Gustav verfasste Ansprache vor. Darin waren die Ereignisse der vergangenen Woche beschrieben. Der Besuch am Mittwoch im Umweltministerium in Stuttgart war erfolgreich verlaufen. Ein Brief in deutscher und französischer Sprache an den französischen Umweltminister Francois de Rugy wird diesem am kommenden Mittwoch von Bürgermeister Oliver Rein persönlich übergeben.
Sorge bereitet die unübersichtliche Lage innerhalb der Protestbewegung im Dreyeckland. Zu viele parallele (zwar alles gut gemeinte) Initiativen machen ein gemeinsames Vorgehen fast unmöglich. Persönliche Befindlichkeiten und mimosenhafte Allüren erschweren zusätzlich die Zusammenarbeit.

Als kleinen Lichtblick kann man das Wiederaufleben der 2006 in Niederrimsingen gegründeten Initiative Fessenheim abschalten IFA bezeichnen. Im Anschluss an die Mahnwache fand in der Bahnhofsgaststätte Perron ein erstes Kontaktgespräch statt, an dem auch Mitstreiter aus dem Elsass teilgenommen haben.

Unsere nächste Mahnwache findet am 4.02.2019 statt.

Text: Gustav Rosa - SPD-Breisach / Fotos: Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 28.01.2019

Letzte Meldungen

19.07.2019
15.07.2019
08.07.2019
06.07.2019
01.07.2019
Treffer 1 bis 5 von 7
<< erste < vorherige 1-5 6-7 nächste > letzte >>