Log: in / out

Montag, 26.03.2018

362. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Bei 8° C kamen 25 Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, Gottenheim, March, Umkirch, Freiburg-Hochdorf, Widensolen und Soultz (7 x SPD, 1 x ULB, 3 x Elsass) auf den Neutorplatz.

In seiner Ansprache las Gustav die Antwort aus dem Bundesumweltministerium vor. Die Nachricht, dass die neue Bundesumweltministerin bei ihrem anstehenden Antrittsbesuch in Paris auf die ernste Lage in den deutsch-französischen Grenzgebieten, wo marode und altersschwache Atomkraftwerke die Sicherheit der Bevölkerung bedrohen, ansprechen wolle, wurde mit Freude, Erleichterung und Hoffnung aufgenommen.

Auch die Ankündigung, dass bei der am Dienstag, 27.03.2018, in Niederrimsingen stattfindenden Gemeinderatssitzung Gérard Hug mit am Ratstisch sitzen wird, kommt gut an. Allerdings wird nicht vergessen, dass er zu den 13 Élus gehört, die in einem offenen Brief von Sébastien Lecornu eine Laufzeitverlängerung für das AKW Fessenheim bis 2023 gefordert haben.

Gustav wirbt für eine zahlreiche Beteiligung im Gemeindesaal Niederrimsingen. So kann man Zeichen setzen und damit den Stilllegungsprozess unterstützen.

Lucien kritisierte die Unterschriftenaktion von 410 Pronucléaires, die versuchen wollen, das Rad der Geschichte zurückzudrehen. Völlig unverständlich und mit schon fast kriminellen Charakter der Aufruf, sich über geltende Gesetze hinwegzusetzen.

Kurz vor Ende der Mahnwache begannen einzelne Regentropfen zu fallen. Der große Regen hat uns am heutigen Abend allerdings verschont.

Unsere nächste Mahnwache findet am Ostermontag, 02.04.2018 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 26.03.2018

Letzte Meldungen

18.11.2019
11.11.2019
04.11.2019
28.10.2019
21.10.2019
Treffer 1 bis 5 von 6
<< erste < vorherige 1-5 6-6 nächste > letzte >>