Log: in / out

Montag, 11.12.2017

347. Montagsdemo in Breisach als Parallelaktion zu der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Bei winterlichem Schmuddelwetter kamen 27 Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, March, Wyhl, Freiburg Hochdorf, Fessenheim, Heiteren, Widensolen, Soultz und Sainte Marie aux Mines (4 x SPD, 3 x ULB, 1 x Linke, 7 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Lothar erzählte von seinem Besuch anlässlich der Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Neuf-Brisach am vergangenen Wochenende. Seine Aussagen werden von Lucien, der auch dort war, bestätigt. Französische Lokalpolitiker beginnen sich damit zu arrangieren, dass die Stilllegung des Atomkraftwerks Fessenheim schon beschlossene Sache ist. Leider fehlen Elan, Wille und Ideenreichtum um über die Zeit nach der Stilllegung nachzudenken. Hier besteht noch massiver Handlungsbedarf.

Anschließend wurde der Vorfall vom vergangenen Montag ausgeräumt. Die Karusselbetreiberin entschuldigte sich für ihren Mitarbeiter, der krankhaft bedingt öfter unkontrollierte Anfälle hat.

Damit war Punkt eins der Ansprache von Gustav erledigt.
Die frohe Botschaft über die Veröffentlichungen auf den Internetseiten von RTE-France und EdF, wo ab dem 1.01.2019 beide Reaktoren des Atomkraftwerks Fessenheim mit 0 Leistung angegeben werden, wurde als ein weiterer Schritt in Richtung Stilllegung gedeutet.

Die ersten 5 Antworten auf die verteilten Einladungen sind leider nur Absagen. Weitere Einladungen werden noch verschickt. Wir lassen uns überraschen, wer sich für den 1. Januar 2019 die Zeit nimmt, 350 Wochen ununterbrochener Präsenz auf dem Neutorplatz mit einem Besuch zu honorieren.

Positiv auch die Vorbereitungen, über die wir in den nächsten Wochen weiter berichten werden.

Unsere nächste Mahnwache findet am 18.12.2017 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 11.12.2017

Letzte Meldungen

06.07.2020
06.07.2020
25.05.2020
18.05.2020
11.05.2020
Treffer 1 bis 5 von 7
<< erste < vorherige 1-5 6-7 nächste > letzte >>